Hallo, ich heiße Silke und komme aus dem Weserbergland und blogge gerne auf dieser Website, ich liebe das Weserbergland, das ist ein Teil des niedersächsischen Hochlands in Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen entlang der Weser zwischen Hann. Münden und Porta Westfalica in Deutschland.

Neben dem gesamten Wesertal zwischen Hann. Münden und Porta Westfalica werden mehrere geografisch zusammenhängende, aber klar unterscheidbare Mittelgebirge und Gebirgszüge sowie einzelne Berge dem Weserbergland zugeordnet. Im engeren Sinne gehören (von Nord nach Süd): Weserbergland, Süntel, Ottensteinplateau, Vogler, Solling, Reinhardswald und Bramwald.

Oft werden dem Weserbergland neben Solling, Vogler, Bramwald und Reinhardswald auch andere Hochgebirge und Berge sowie Berge des Weser-Leine-Gebirgslandes westlich der Leine zugerechnet. Hierzu zählen insbesondere folgende Gebirgszüge: Ahlsburg, Amtsberge, Bückeberg, Deister, Elfas, Hils, Holzberg, Homburgwald, Ith, Kleiner Deister, Nesselberg, Osterwald, Weper

Die Landschaft wurde zuletzt im Laufe der Eiszeiten maßgeblich durch Gletschervorstöße des skandinavischen Inlandeisschildes geprägt.

Im Weserbergland wurde eine eigene Architektur entwickelt. Zwischen 1520 und 1640 wurde hier mit der sogenannten Weserrenaissance eine große Ansammlung von Renaissance-Architektur geschaffen. National bekannt sind die Rattenfänger von Hameln, die aus Bodenwerder stammenden “liegenden Freiherren” Karl Friedrich Hieronymus von Münchhausen und Hann. Münden starb Dr. Eisenbarth.

Die Region beherbergt auch einige Märchen der Gebrüder Grimm, wie Schneewittchen, das in Alfeld spielen soll, oder Dornröschen, dessen Schloss die Ruine Sababurg in Hofgeismar ist.

Von touristischer Bedeutung ist neben den oben genannten historischen Städten und dem Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln der rund 500 Kilometer lange Weserradweg entlang der Weser. Eine botanische Besonderheit sind die seltenen Süntelbuchen.

Von Bedeutung ist auch der Motorradtourismus. Das Weserbergland ist neben dem Harz ein beliebtes Motorradrevier in Norddeutschland. Insbesondere der Köterberg ist ein beliebtes Motorrad-Rendezvous mit herrlichem Panoramablick bis zu 80 Kilometern.